Dres. med. Markus & Michael Kirchmeyer

Orthopädie & Unfallchirurgie  *  Chirurgie  *  Handchirurgie  *  Fußchirurgie  *  Plastische & Ästhetische Chirurgie  *  Sportmedizin

Endoprothetik

Endoprothetik, KnieprotheseEndoprothese Knie

Ein durch Arthrose zerstörtes Gelenk lässt sich nicht definitiv heilen - es wird weder durch Medikamente noch andere Behandlungen wieder dauerhaft "gesund". Wenn eine Behandlung ohne Operation nicht mehr hilft, kann ein gut funktionierendes Kunstgelenk - eine so genannte "Endoprothese" - wieder ein beschwerdefreies Leben ermöglichen.

Wenn die weitgehende Schädigung eines Gelenks erkannt ist, hängt der richtige Zeitpunkt für eine gelenkersetzenden Operation im Wesentlichen vom Leidensdruck, also den Beschwerden des Patienten ab. Unabhängig vom Alter sollte an eine Operation gedacht werden, wenn bei Belastungs- oder Bewegungsschmerz schmerzstillende Medikamente und andere konservative Therapiemaßnahmen nicht mehr wirken.


Endoprothetik, HüftprotheseEndoprothese Hüfte, künstliches Hüftgelenk

Da es sich um einen hoch spezialisierten Eingriff handelt, lässt sich ein optimales Ergebnis nur mit viel Fachkenntnis und großer Erfahrung erzielen. Dr. Kirchmeyer befasst sich seit fast 20 Jahren mit dem künstlichen Ersatz von körpereigenen Gelenken.

Durch ständige Fortbildung in Zusammenhang mit langjähriger Erfahrung gewährleistet er höchste Qualität und Patientenzufriedenheit - von der Voruntersuchung in der Praxis über die Planung und Operation im Krankenhaus bis zur Nachbehandlung. 

Auch Wechseleingriffe (Revisionen) gehören zum Spezialgebiet. Dafür stehen spezielle Implantate und ausgereifte Operationstechniken zur Verfügung.


künstliches Kniegelenk, Schlittenprothese und Vollprothesekünstliches Kniegelenk, Schlittenprothese, Vollprothese

Gerne informieren wir sie ausführlich über die Möglichkeiten einer Operation, Arten, Material, Haltbarkeit und Hersteller von Endoprothesen, sowie über Risiken und mögliche Komplikationen. Auch beraten wir Sie über die richtige Nachbehandlung mit Reha und Sport.

Weitere Informationen zum Ablauf und zu häufig gestellten Fragen finden Sie auch hier.



Prothese bei Metall - Allergie ?   Keramik - Knie !

Das Allergie - Problem

Knieprothese aus Keramik und aus Metall

Herkömmliche Kniegelenksprothesen bestehen aus Metall - Legierungen mit Kobalt-Chrom und auch Nickelanteilen.

Dies kann zum Problem werden, wenn von Athrose betroffene Patienten ein künstliches Kniegelenk benötigen, aber gleichzeitig unter einer Allergie gegen Metalle leiden. In Deutschland sind Schätzungen zufolge bis zu 15 Prozent der Patienten von einer Kontaktallergie gegen Metalle betroffen.

Bisher kamen in einem solchen Fall besonders beschichtete Metall - Prothesen zum Einsatz.

Neue Knie - Prothese aus Keramik

Jetzt gibt es eine völlig neue Lösung: Ein künstliches Kniegelenk aus Keramik.

Knieprothese aus KeramikKnieprothese aus Keramik

Als einer der ersten Anwender deutschlandweit verfügen wir bei Patienten mit Metallallegie über die Möglichkeit zur Implantation einer Endoprothese komplett ohne Metall. Möglich wird dies durch die Verwendung des Werkstoffes Keramik, der seine Zuverlässigkeit in der Endoprothetik seit Jahrzehnten beweist. Schon lange werden die Kugelköpfe für Hüftgelenk - Prothesen aus Keramik hergestellt.

Die Vorteile der Knie - Prothese aus Spezial - Keramik liegen auf der Hand:

  • keine allergie - auslösenden Metallkomponenten,
  • kein Metallabrieb
  • hochfeste Spezial - Keramik
  • extrem glatte Oberflächen, quasi verschleissfrei